Die BaltiCat Werft

Die BaltiCat Werft

Deutschlands bekannteste Werft für den Serienbau von Fahrtenkatamaranen liegt im äußersten Norden Deutschlands am schönen Ostseefjord Schlei. 18 Jahre lang wurden Katamarane der Größen 38 – 47 Fuß zumeist in bewährter formverleimter Sperrholztechnologie produziert. Jeder einzelne BaltiCat wurde – und wird heute noch – auf die persönlichen Belange des zukünftigen Eigners zugeschnitten. Einige Eigner der beliebten BaltiCat 42 waren international bekannte Weltumsegler, die eine Menge Ihrer Erfahrungen in die Serien einfließen ließen.

Das Erfolgsmodell BaltiCat 42 wurde 2009 durch die BaltiCat 43 abgelöst. Hauptgrund hierfür war eine Umstellung in der Produktion auf Sandwichlaminat. Das neue Modell bekam andere Rumpflinien, wurde breiter oberhalb der Wasserlinie und etwas länger für einen verbesserten Wasserablauf. 

Auch hielt immer mehr moderne Kunstfaser wie Kevlar- und Kohlefaser Einzug in die Werft und mit der ausschließlichen Konzentrierung auf Epoxid-Vakuum-Infusion bekam die Produktion eine zukunftsweisende Ausrichtung. Massivlaminate aus bis zu 80 Lagen UD-Kohlefaser können innerhalb kürzester Zeit (ca. 1 Std.) in einem Arbeitsgang hochfest per Vakuum laminiert werden (benötigt z. B. für Ruderschäfte oder für Beams von 30-Meter-Trimaranen). Diese neuen Technologien fließen komplett in die Produktion der 43er BaltiCats ein.

Mit der Futura wurde 2010 ein besonders ehrgeiziges und spannendes Projekt begonnen – eine 15m lange Vollcarbon – Judel/Vrolik&Co - Konstruktion. Der breitenveränderbare Prototyp wiegt nur knapp 8 Tonnen und ist mit ca. 130 m² Am-Wind-Segelfläche ein herausragender Segler. 

Die BaltiCat Werft

Mitte 2012 wurde auch der erste BaltiCat aus Vollcarbon/Kevlar zu Wasser gelassen. Mit nur knapp 5,4 Tonnen segelfertigem Gesamtgewicht richtungsweisend für eine neue Generation von Fahrtenkatamaranen. Außerdem ist 2012 das Geburtsjahr unserer neuen LivingBoat-Serie. Die BaltiCat Werft entwickelte und baut seetüchtige Wohnboote mit Zertifizierung als Sportboote der Klasse C (bis 2 Meter Welle), die sich nicht nur durch erstklassigen Wohnkomfort auf 55 bis 115 Quadratmetern Wohnfläche auszeichnen. Wieder ein äußerst faszinierendes Projekt, das exemplarisch für die Kreativität und das Engagement des BaltiCat Teams steht.

Im Jahr 2016 wird der Arrow 1200 im überaus modernen Layout der australischen Firma Schionning Designs in der BaltiCat Werft seinen Stapellauf haben.

Nachfolgend sehen Sie einige Bilder aus der Produktion in der BaltiCat Werft. Angefangen bei CNC-gefrästen Mallen für neue Decks- oder Rumpfformen über Detailaufnahmen der Vakuuminfusionstechnik bis zu einem Blick auf fertige Bauteile für einen BaltiCat.