November 2013

Orkan Christian fegte Ende Oktober über Deutschland und hatte es ganz besonders auf unseren Norden abgesehen. Als wir die 12 Windstärkenmarke erreicht hatten, drehte der Wind erst so richtig auf. Alles was nicht gut angebunden war, flog im gefährlichen Tiefflug durch die Luft. Böen von über 185 km/h tobten über die Schlei (der Windmesser oben im Autokran zeigte gar 240 km/h) und bescherten den Werften, so auch uns, einiges an Winterarbeit. Als Gutachter und „Bergungsfirma“ hatten wir alle Hände voll zu tun. Im Umkreis von wenigen Kilometern verunglückten mehrere Yachten, ein Katamaran z.B. flog in einer Marina vom Winterbock und überschlug sich mit einer Rolle seitwärts.
Bei uns waren die Cats gut runtergebunden, trotzdem hob ein ca. 7,5 Tonnen schwerer Cat ab wie beim „Drachensteigen“ und touchierte unsanft seine Nachbarn. Ein anderer Cat wurde dabei einfach so mal über einen Meter seitwärts versetzt. Eine unserer Formen wurde trotz der Befestigung mit mächtigen Gurten stark beschädigt. Die Verwüstungen in den Wäldern ringsum werden wohl noch sehr lange zu sehen sein.  

Zurück

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Weiterlesen …